Line Stigen Raquet neu bei Creoptix
Sie wechselt von Mettler Toledo an die Spitze der grow-Firma

Stigen Raquet wechselt von Mettler Toledo an die Spitze der grow-Firma, die auf bioanalytische Instrumente spezialisiert ist. Ihr Ziel ist es, das Wachstum des erfolgreichen Unternehmens noch weiter voranzubringen.

Seit Jahresanfang wird die Creoptix AG, ein auf bioanalytische Instrumente der nächsten Generation spezialisiertes Unternehmen, von Line Stigen Raquet geführt. Line Stigen Raquet kommt von Mettler Toledo und war dort zuletzt als Vice President Business Development Life Sciences tätig. Davor leitete sie die strategische Geschäftseinheit pH Lab, deren Umsatzwachstum sie über einen Zeitraum von drei Jahren über das gesamte Portfolio an Instrumenten, Verbrauchsmaterialien, Software und Service hinweg deutlich beschleunigte. Stigen Raquet war für die gesamte Wertschöpfungskette verantwortlich, von der Produktidee und -entwicklung über die Industrialisierung, den Service und den Endkundensupport bis hin zu Marketing und Life-Cycle-Management. Vor ihrer Tätigkeit bei Mettler Toledo war sie fast ein Jahrzehnt lang bei QIAGEN, wo sie erfolgreich das erste regionale APAC-Marketing-Team in Asien aufbaute und leitete. Während ihrer Karriere arbeitete sie in den USA, China und Grossbritannien, bevor sie in die Schweiz wechselte.

«Ich freue mich sehr, Creoptix in dieser wichtigen Wachstumsphase zu begleiten», sagt Line Stigen Raquet. «Mit Creoptix WAVE verfügt das Unternehmen über ein leistungsstarkes, hochmodernes Produktportfolio, das einen Paradigmenwechsel in der kinetischen Analyse und molekularen Charakterisierung bewirken kann, und unseren Kunden in Bereichen wie der Wirkstoffforschung und der akademischen Forschung enorme Vorteile zu bieten hat.»

Creoptix wurde in den vergangenen sieben Jahren von Matyas Vegh geleitet. «Ich bin Matyas Vegh für seinen Beitrag zum Erfolg von Creoptix sehr dankbar», erklärte Firmengründer und Chief Technology Officer Kaspar Cottier. «Dank seiner Leistung ist das Unternehmen heute ein kapitalkräftiger Technologieführer». Vegh wird künftig Projekte ausserhalb von Creoptix verfolgen. (09.01.2020)

 

Partnerschaft mit Konzern aus China
3SBio investiert 15 Millionen Franken in Numab Therapeutics