Mobile Impfzentren für Firmen
Frank Grossmann möchte ein solches Angebot aufbauen

Eine der grössten Impfkampagnen in der Schweizer Geschichte hat begonnen, um die Pandemie mit ihren Auswirkungen auf die Wirtschaft und Menschen rasch und nachhaltig zu verkürzen.  

Frank Grossmann von der Stiftung OrphanHealthcare und Präsident vom Verein grow plant daher gemeinsam mit Partnern (Swiss Prime Site, Vebego, Wincasa und weiteren) mobile Impfzentren aufzubauen. Damit will er vor allem Firmen ermöglichen, ihre Mitarbeitenden schnell und effizient vor Ort ohne zusätzliche Reisewege impfen zu lassen. Auch in Wädenswil will er die Impfung für grow-Firmen sowie die Angehörigen der Mitarbeitenden anbieten. Grossmann möchte mit seiner Initiative mithelfen, dass möglichst viele Menschen in möglichst kurzer Zeit geimpft werden können, um so den Lockdown zu verkürzen und weitere zu verhindern. Zudem will er mit seinen Impfteams neben Firmenmitarbeitenden seinen Service auch Familien mit seltenen Krankheiten anbieten, da diese aus gesundheitlichen Gründen lange Wege in ferne Impfzentren scheuen. Grossmann unterstützt mit seiner Stiftung OrphanHealthcare genau solche Familien und ist mit deren Situation sehr vertraut. Bislang steht allerdings die endgültige Zusage der Gesundheitsdirektion vom Kanton Zürich noch aus.

Um die Planung vorantreiben und den Bedarf genau einschätzen zu können, bittet die Stiftung um Interessensbekundung sowie eine baldige Anmeldung für die Impfung beim Online-Portal.
(02.03.2021)

Rohbau abgeschlossen
Das ehemalige Wollmagazin auf dem Tuwag-Areal nimmt Gestalt an