Mittel gegen Hautkrankheit
Numab und Kaken entwickeln Dermatitis-Therapie

Numab Therapeutics und das japanische Unternehmen Kaken Pharmaceutical arbeiten bei der Entwicklung einer Therapie gegen eine Hautkrankheit (atopische Dermatitis) zusammen. Kaken übernimmt einen Grossteil der weltweiten Entwicklungskosten von NM26-2198 bis zum klinischen Wirksamkeitsnachweis und erhält im Gegenzug das Recht zur Vermarktung der Therapie in Asien. Numab behält die kommerziellen Rechte für die USA, Europa und den Rest der Welt. Die Allianz der beiden Unternehmen baut auf einer Kooperations- und Optionsvereinbarung aus dem Jahr 2017 auf.

«Diese Kooperation bringt NM26-2198 auf einen sehr vielversprechenden Weg und beschleunigt die Entwicklung. Die Allianz mit Kaken Pharmaceutical steht im Einklang mit unserer regionalen Partnering-Strategie in Asien», sagte Dr. David Urech, Gründer und Chief Executive Officer von Numab Therapeutics. (02.02.2021)

Medienmitteilung

2.1 Millionen für gentechnikfreies Fleisch
MIRAI FOODS erhält zusätzliche Finanzmittel