Bauarbeiten auf Tuwag-Areal
Im einstigen Wollmagazin entstehen moderne Räume

Von der Einsiedlerstrasse aus sind die geschäftigen Bauarbeiten kaum wahrzunehmen, doch hinter dem altehrwürdigen Fabrikgebäude von 1894 wird fleissig gebaggert und gebaut. Schon seit längerem entsprach das Gebäude an der Einsiedlerstrasse 34b nicht mehr den heutigen Anforderungen, weshalb sich die Tuwag Immobilien AG entschlossen hat, das Gebäude von Grund auf zu sanieren und einer neuen Nutzung zuzuführen. «Um grosszügige Sanitäranlagen und Nebenräume zu schaffen, wurde das Gebäude im felsigen Untergrund erweitert», erläutert Architekt Jonas Eberhard.
 
Bis Frühjahr 2021 sollen rund 250 Quadratmeter für weitere grow-Unternehmen entstehen. «Das äussere Erscheinungsbild des ehemaligen Wollmagazins bleibt dabei erhalten, doch wird das Gebäude über eine moderne Wärmedämmung verfügen und ans Fernwärmenetz auf dem Tuwag-Areal angeschlossen sein». Sobald der zukünftige Mieter der Räumlichkeiten feststeht, wird die direkt auf den Bedarf zugeschnittene Planung der Innenausbauten in Angriff genommen werden. (23.08.2020)


Ostfassade des Gebäudes (Bild: idarch)



Mobile Impfzentren für Firmen
Frank Grossmann möchte ein solches Angebot aufbauen