100 Millionen für Numab
Gelder für Weiterentwicklung einer Immuntherapie gegen Krebs

Das zu grow gehörende biopharmazeutisches Unternehmen Numab Therapeutics ist auf Immuntherapien gegen Krebs mit multispezifischen Antikörpern spezialisiert. Bei einer Serie-C-Finanzierungrunde erhielten sie im Mai Gelder in Höhe von 100 Millionen Franken für ihre Wirkstoffentwicklung.

Neben bestehenden Investoren konnte Numab auch neue Unterstützer gewinnen. Dazu zählen Novo Holdings und HBM Partners. Weitere neue Investoren sind der Forbion Growth Opportunities Fund, Cormorant Asset Management, BVF Partners L.P., RTW Investments L.P., von BlackRock verwaltete Fonds und Konten sowie Octagon Capital Advisors. Gleichzeitig mit der Finanzierung wurden Nanna Lüneborg von Novo Ventures, Matthias Fehr von HBM Partners und Carlo Incerti von Forbion in den Vorstand von Numab berufen.

«Durch die neuen Finanzmittel können wir das klinische Entwicklungsprogramm deutlich ausweiten und beschleunigen», sagte David Urech, Gründer und Chief Executive Officer von Numab Therapeutics. «Wir unterstützen vor allem Firmen, die einen klaren wissenschaftlichen Ansatz bei der Entwicklung neuer medizinischer Lösungen verfolgen», erläuterte Nanna Lüneborg, Partner bei Novo Ventures, das Engagement des Unternehmens. (25.05.2021)

Medienmitteilung

Glückliche Fische
C-CIT Sensors entwickelt Sensor für Meerwasseraquarien